Martin Meyer ist Medizinischer Direktor in der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln. © Archiv
Stiko-Empfehlung

Dr. Martin Meyer empfiehlt Corona-Impfung für Kinder – mit leichtem Zögern

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat Ende Mai die Corona-Impfung für gesunde Fünf- bis Elfjährige empfohlen. Dr. Martin Meyer von der Kinderklinik in Datteln sieht hier eine „Abwägungssache“.

Wenn Sie ein Kind im Alter zwischen fünf und elf Jahren hätten, würden Sie es gegen Corona impfen lassen? Dr. Martin Meyer überlegt einen Moment. „Doch, tendenziell ja. Prinzipiell ist diese Impfung sinnvoll“, kommt schließlich die Antwort des Medizinischen Direktors der Dattelner Kinder- und Jugendklinik. Der 53-Jährige erklärt sein kurzes Zögern: „Ich bin ein großer Befürworter der Standard-Impfungen. Bei Corona muss man aber aus rein medizinischer Sicht für diese Altersgruppe zwischen Nutzen und Risiko etwas abwägen, denn die Kinder selbst profitieren statistisch gesehen nicht so sehr davon: Die Anzahl von schweren Krankheitsverläufen ist bei Kindern ohne Vorerkrankung doch sehr gering.“

Bessere Grundimmunität für den Herbst

„Wir rechnen zurzeit nicht mit großem Andrang“

Über den Autor
Redakteur Regionales
Geboren 1962 in Dortmund, aufgewachsen in Recklinghausen, wo er auch heute mit seiner Familie lebt. Zwischenzeitlich verschlug es ihn zum Studium und zur Promotion nach Köln und Bochum. Dabei standen Germanistik und Philosophie im Mittelpunkt. Als Freund des Schreibens und mit viel Neugierde auf Menschen und ihre Geschichten fühlt er sich im Journalismus am richtigen Platz.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.