Ein Präventionsteam der Vestischen im Einsatz.
Ein Präventionsteam der Vestischen im Einsatz. © Vestische
Nahverkehr

Mehr Security in den Linienbussen: Das sind die Pläne der Vestischen

Aus einem „Prüfauftrag“ der Politik ist überraschend schnell ein Arbeitsauftrag geworden: Die Zahl der Sicherheitsteams bei der Vestischen wird verdoppelt. Das bietet viele Möglichkeiten.

Erst vor wenigen Tagen meldete das Polizeipräsidium Recklinghausen einen bösen Vorfall in einem Linienbus in Gladbeck: Dort soll ein unbekannter Täter einer Busfahrerin ins Gesicht gespuckt haben, nachdem diese ihn auf die Maskenpflicht hingewiesen hatte. Der Mann flüchtete.

Der finanzielle Mehraufwand ist politisch gebilligt

Teams sind schnell vor Ort, wenn es brenzlig wird

Vestische: Mehr Fahrgäste vor allem in den Abendstunden

Über den Autor
Geboren 1960 in Haltern am See, aufgewachsen in Marl und jetzt wohnhaft in Dorsten: Ein Mensch, der tief verwurzelt ist im Kreis Recklinghausen und dort auch seit mehreren Jahrzehnten seine journalistische Heimat gefunden hat. Schwerpunkte sind die Kommunal- und Regionalpolitik sowie Wirtschafts- und Verbraucherthemen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.