Buchtipp: Frances Cha gibt tollen Einblick in die Glitzerwelt Seouls

Freie Mitarbeiterin
Ein tolles Debüt hab Frances Cha mit „Hätte ich dein Gesicht“ verfasst, unbedingt empfehlenswert, meint Buchrezensentin Britta Helmbold. © Helmbold
Lesezeit