Rezept der Woche Mandelgebäck mit Mascarpone-Pistaziencrème

Jeweils vier Spritzer der Mascarpone-Pistaziencrème werden mit einer Spritztülle auf die abgekühlten Gebäckstreifen aufgespritzt. © Manfred Zimmer/dpa
Lesezeit

Mit diesen Gebäckstreifen mit einer Mascarpone-Pistaziencrème können Sie sich an der französischen Patisserie-Kunst versuchen. Sie benötigen noch nicht mal eine Form, sondern lediglich zwei Tüllen, einen Spritzbeutel und eine gute Portion erfrischender Begeisterung.

Diese Zutaten brauchen Sie für 4 Stück:

Für das Gebäck:

Für die Crème:

Für das Topping:

Außerdem benötigt:

  • 50 g Dinkelmehl 630
  • 1 leicht geh. TL Backpulver-Reinweinstein
  • 25 g Puderzucker
  • 20 g gemahlene Walnüsse
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • 1 geh. TL Kakao
  • 60 g zerlassene Butter
  • 10 ml Amaretto
  • 125 g gut gekühlter Mascarpone
  • 100 g gut gekühlte Sahne (30 Prozent Fett)
  • 40 g Puderzucker
  • 10 g gehackte Pistazien
  • ca. 1 EL gehackte Pistazien
  • 16 ganze Pistazien (ungesalzen, nicht geröstet)
  • Lineal und Bleistift
  • Backpapier
  • 1 Loch-Tülle mit Durchmesser 1 cm
  • 1 französische Tülle mit einem Durchmesser von 12 mm (oder Tülle ihrer Wahl)
  • Spritzbeutel

So gelingt die Zubereitung:

Für das Gebäck zuerst alle trockenen Zutaten in einer Schüssel gut miteinander vermischen. Dann die zerlassene Butter und den Amaretto dazugeben und alles gut vermischen. Das geht alles mit einem Löffel. Die Teigmasse mindestens 10 Minuten ruhen lassen.

dpa

Im Gastronomie-Bereich Foodlover Dortmund halten wir weitere abwechslungsreiche Rezeptideen für Sie bereit.

  • Den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.
  • Auf das Backpapier sieben 2 cm x 10 cm lange Streifen aufzeichnen. Es ist etwas mehr Teigmasse, sodass Sie Ersatz haben, zum Testen der Backzeit oder falls etwas zerbröselt. Legen Sie das Backpapier auf ein Backblech.
  • Bestücken Sie den Spritzbeutel mit der Lochtülle. Füllen Sie den Spritzbeutel mit der Teigmasse und spritzen Sie auf die vorgezeichneten Streifen auf dem Backpapier jeweils einen Streifen mit Teig.
  • Schieben Sie das Backblech auf die mittlere Schiene des Ofens. Dort bleibt das Gebäck für ca. 12 Minuten.
  • Die fertigen Gebäckstücke werden nach der Backzeit noch ein wenig weich sein – später beim Abkühlen aber fest werden. Nehmen Sie sie nach der Backzeit vorsichtig mit einem Pfannenschaber vom Blech und legen Sie sie zum Abkühlen auf ein Gitter.
  • Für die Pistaziencrème Mascarpone in einem hohen Gefäß ca. 1 Minute mit einem elektrischen Rührgerät kräftig durchschlagen. Dann Sahne dazugeben und so lange durchrühren, bis die Masse richtig steif ist.
  • Die Pistazienstücke mahlen und mit dem Puderzucker vermischen. Diese Mischung zu der Mascarpone-Sahne-Mischung geben und alles mit dem Rührgerät gut vermischen. Die Mascarpone-Pistaziencrème in den Kühlschrank stellen.
  • Die Spritztülle mit einer Ziertülle versehen und mit der Mascarpone-Pistaziencrème füllen.
  • Auf jedes der abgekühlten Gebäckstücke vier Spritzer Crème geben. Die Crème-Spritzer mit den gehackten Pistazienstücken bestreuen und obenauf noch jeweils eine ganze Pistazie geben.