Weihnachtsgeschenk gesucht?

1000 Teile für den guten Zweck: Stiftung bietet limitiertes Puzzle an

Die Stiftung Lebenshilfe bietet am Samstag im Marler Stern ein streng limitiertes Puzzle aus dem Hause Ravensburger an. Beim Verkauf helfen prominente Unterstützer aus der Lokalpolitik.
Das auf 1000 Exemplare limitierte Puzzle zeigt den City-See und das Marler Rathaus. Hergestellt wurde es von der Firma Ravensburger für die Stiftung Lebenshilfe. © Patrick Köllner

Puzzle-Freunde sollten am Samstag im Marler Stern einen Blick auf den Stand der Stiftung Lebenshilfe werfen. Ab 9.30 Uhr bieten die Mitarbeiter auf Höhe der Sparkasse (untere Etage) ein Puzzle an. Das Besondere: Das aus 1000 Teilen bestehende Puzzle mit dem City-See und dem Marler Rathaus als Motiv ist auf 1000 Exemplare begrenzt. „Wenn die verkauft sind, war es das“, versichert Manfred Witthus. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung berichtet von einer ähnlichen Aktion im Sommer in Recklinghausen: „Da kamen sogar Sammler aus dem Umkreis, die immer auf der Suche nach limitierten Editionen sind.“

Erlös geht an behinderte Kinder

Am Samstag sollen ausreichend Puzzles zum Verkauf bereitstehen. Der Preis beträgt 20 Euro. Der Erlös fließt zu 100 Prozent in ein Freizeitprogramm für geistig behinderte Kinder und Jugendliche in Marl. Beim Verkauf helfen wollen über den Vormittag verteilt Angelika Dornebeck (stellvertretende Bürgermeisterin), Brian Nickholz (MdB) und Carsten Löcker (MdL).

Weitere Verkaufsstellen sind die Filialen der Volksbank und Sparkasse in Marl -Hüls sowie das Stadtinformationsbüro i-Punkt im Marler Stern. Möglich ist auch eine Online-Vorbestellung per E-Mail an stiftung.lh.mitte-vest@t-online.de. Besteller können sich ihre Puzzles dann am gewünschten Standort abholen. Ein Versand per Post ist nicht möglich.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.