Bitte ausprobieren: Marler Frauensporttag steht in den Startlöchern

Redakteurin
Neue Bewegungsformen können Teilnehmerinnen beim Frauensporttag ausprobieren.
Neue Bewegungsformen können Teilnehmerinnen beim Frauensporttag ausprobieren. © picture alliance / Andreas Gebert/dpa
Lesezeit

Kara-T-Robic, Athleticflow, Balance Fitness oder Strong Nation – diese neuen Sporttrends und andere Sportarten können bei der 20. Auflage des beliebten Frauensporttags, zu dem die Marler Vereine und der Stadtsportverband (SSV) Marl am Sonntag, 23. Oktober, in der Zeit von 12 bis 17 Uhr einladen, ganz zwanglos ausprobiert werden. Austragungsort ist diesmal die Sporthalle am Gymnasium im Loekamp (GiL).

Rhönrad-Show und Rollkunstlauf

„Wir hoffen wieder auf viele Anmeldungen und eine schöne Veranstaltung“, sagt Ulrike Oenning, Frauenreferentin im SSV Marl. Bis zu 120 Frauen haben an diesem Tag die Möglichkeit, sich in einigen Sportarten auszuprobieren. Außergewöhnliche Darbietungen sind unter anderem die Rhönrad-Show und der Rollkunstlauf.

In den Showteilen zeigen auch die DJK Freaks und Menichellis der Ski-Zunft Marl ihr Können. In den Pausen können sich die Frauen im Bistro für kleines Geld mit Kaffee, Kuchen und kalten Getränken stärken. Der Erlös geht an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst.

Neben bequemer Sportbekleidung sollten Handtücher und – falls vorhanden – eine Sportmatte mitgebracht werden. Karten gibt es für 8 Euro im Vorverkauf im i-Punkt im Marler Stern, bei den Übungsleiterinnen der Vereine oder für 10 Euro an der Tageskasse. Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist für sie frei.