Andrea Fuldner-Kirchner (AfD) möchte im Düsseldorfer Landtag lokale Themen, aber auch Tierschutz und den Kampf gegen die Obdachlosigkeit voranbringen. © Meike Holz
Kandidaten zur Landtagswahl - mit Video

Andrea Fuldner-Kirchner aus Marl will für die AfD in den Landtag

Ihr Job führt sie an weit entfernte Orte, doch in Marl-Polsum ist die 59-jährige Flugbegleiterin zu Hause. Sie tritt ein für Tierschutz, Obdachlose und ein konservatives Familienbild.

Die Welt ist ihr Feld. Als Flugbegleiterin hat Andrea Fuldner-Kirchner schon viele exotische Länder rund um den Globus gesehen. Doch der große Kreis, den die Düsenflieger beschreiben, schließt sich immer wieder in Polsum. Denn in dem Ortsteil im äußersten Westen Marls ist die 59-jährige Landtagskandidatin der AfD zu Hause. Für die rechtspopulistische Partei will sie aus dem Wahlkreis 70 (Marl/Herten) in den Düsseldorfer Landtag einziehen – und steht dabei für Themen, die nicht unbedingt den Markenkern der „Alternative für Deutschland“ bilden.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein HA+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963, In Marl-Lenkerbeck geboren und aufgewachsen, in Münster studiert, dann zurück nach Marl. Seit 31 Jahren im Dienst des Medienhauses Bauer. Jetzt zurück in der Marler Lokalredaktion. Verheiratet, zwei Kinder, leidenschaftlicher Radfahrer, interessiert an den Menschen vor Ort.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.