Helge Salnikau erzählt auf der Terrasse des Café Tudyka von seinem Schauspielerleben.
Helge Salnikau kommt jeden Monat nach Marl, um seine Freunde und die Schwiegereltern zu sehen. Auf der Terrasse des Cafés Tudyka erzählte er uns von seinem Schauspielerleben und seiner neuen Produktion. © Heinz-Peter Mohr
Hauptrolle Familienvater

Helge Salnikau: Zum Schauspielerleben gehören Glück, Fleiß und Netzwerke

Als freier Schauspieler von Engagements zu leben, noch dazu als Familienvater, ist nicht immer leicht. Der Marler Helge Salnikau (38) erzählt, wie er es schafft und sogar mal Rollen ablehnt.

Auf der Bühne Figuren Leben einzuhauchen, ihre Macken und Gefühle zu zeigen – das reizt Helge Salnikau. Schon als Schüler spielte er in der Oper am GiL (Gymnasium im Loekamp). Nach dem Abi 2003 stand der Berufswunsch des jungen Marlers fest: Er wollte Schauspieler werden.

Humor, der in die Tiefe geht

Über den Autor
Redakteur
Seit 30 Jahren Redakteur in Marl, wandert, radelt und liest gern, sieht im Kino gern gute Komödien und erträgt kaum schlechte. Jahrgang 63, mit hessischem Migrationshintergrund.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.