Spendenaktion

Nachwuchsmusiker bitten um Unterstützung

Um durch die schweren Corona-Zeiten zu kommen, bietet das junge Blasorchester Marl einen Beutel voller Überraschungen an.
Das junge Blasorchester zeigte in Marl schon bei vielen Gelegenheiten sein Können - so wie im letzten Jahr beim Pfarrfest im Biergarten von Christ König in Sickingmühle. © Jürgen Wolter

Auf der Suche nach Unterstützung ließen sich die Verantwortlichen des jungen Blasorchesters Marl (jBM) etwas einfallen. Seit dieser Woche ist der sogenannte S(up)portbeutel für alle Marlerinnen und Marler erhältlich. Wer sich für den Spendenbetrag von 25 Euro ein Exemplar sichert, erhält nicht nur ein auf 99 Exemplare limitiertes Fan-Produkt, sondern unterstützt gleichzeitig das junge Blasorchester Marl. Die Hilfe sei besonders wichtig für die Förderung der Nachwuchsarbeit und den Neustart der jBM GreenHorns, teilen die Organisatoren mit.

Überraschungspaket

Hintergrund: Bisher konnten nur die Mitglieder des jBM einen solchen Beutel erwerben und dadurch ihrem Verein helfen. Womit der Beutel gefüllt ist, bleibt „die individuelle Überraschung eines jeden Beutels“, heißt es. Mit anderen Worten: in jedem Beutel befinden sich andere Überraschungen. Der Beutel eigne sich auch als Sportbeutel, Notentasche, Einkaufstüte oder Handgepäckstück.

René Lankeit leitet das junge Blasorchester. © Ralf Deinl © Ralf Deinl

Wie alle Vereine, hat auch das jBM unter der Pandemie zu leiden. Die Musiker haben schon lange Zeit nicht mehr miteinander geprobt. Durch kleine Aufmerksamkeiten erinnerte der Vorstand die Mitglieder aber immer wieder an ihr Orchester und machte so das Beste aus der schwierigen Situation.

Das junge Blasorchester gehört zu den festen musikalischen Größen im Marler Kulturleben. Das jBM entstand aus dem Bläserkreis St. Josef, der 1979 gegründet wurde. Derzeit spielen rund 60 Musikerinnen und Musiker im größten sinfonischen Bläserensemble des Kreises Recklinghausen. Daneben gibt es die jBM-Bigband und das eigene Nachwuchsensemble Greenhorns.

Keine Auftritte in der Corona-Pandemie

Regelmäßige Auftritte vor vollen Rängen im Theater Marl oder in der Scharounschule sind leider seit Beginn der Corona-Pandemie nicht mehr möglich. Auch kleinere Auftritte bei Festen, in Kirchen gehörten zum Programm. Als musikalischer Botschafter für die Stadt Marl und die Region wurde das Orchester 2019 auch mit dem ersten Marler Heimatpreis ausgezeichnet.

Interessierte erhalten einen „S(up)portbeutel“ (so lange der Vorrat reicht), über eine E-Mail an beutel@j-b-m.de. Weitere Informationen und Wissenswertes über die Arbeit des jungen Blasorchesters Marl gibt es auf der Homepage des jBM unter www.j-b-m.de.

Lesen Sie jetzt