Frauen und Männer stehen am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick
Zum 65-Jährigen trafen sich (v.l.) Herga Baudeck, Ingrid Kröger, Gerd Lagers, Margret Schäferhoff, Sabine Krenz, Jürgen Meinders und Heinz-Dieter Schliecker passenderweise am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick. In der Mitte des Kreisverkehres steht der "Berliner Bär", eine Skulptur, die der damalige Bürgermeister Berlins, Willy Brandt, 1962 der Stadt schenkte. © Regine Klein
Das Zeitungshaus Bauer brachte sie zusammen

Als Jugendliche reisten sie 1957 nach Berlin, in „eine völlig andere Welt“

Im Jahr 1957 rief das Medienhaus Bauer zu einem besonderen Wettbewerb für Jugendliche auf: Zu gewinnen gab es eine Reise nach Berlin. Die Jugendlichen von damals treffen sich bis heute regelmäßig - zuletzt in Oer-Erkenschwick.

Sage und schreibe 65 Jahre ist es her, dass sie als Jugendliche zu einer besonderen Reise aufbrachen: Fünf Tage Berlin – das war 1957 keine Selbstverständlichkeit. Genauso wenig wie es selbstverständlich ist, dass sich die Gruppe tatsächlich bis heute trifft. Den jugendlichen Enthusiasmus haben sie sich bis heute erhalten – und die Erinnerungen an eine besondere Fahrt.

Jugendliche schrieben Berlin-Aufsätze für Preisausschreiben

„Ich wollte unbedingt mit“

Gruppe trifft sich regelmäßig

Über die Autorin
Redakteurin
Ein Kind des Ruhrgebiets, stets interessiert an der Geschichte und den Geschichten ihrer Heimatregion. Das Schönste im Alltag im Lokalen? Die vielen Begegnungen mit interessanten Menschen - mal überraschend, mal berührend. Wenn nicht im Dienst, dann gerne in ein Buch vertieft oder in Natur und Museen unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.