Corona-Lage

Corona-Inzidenz in Oer-Erkenschwick stark gesunken

Nachdem die Infektionszahlen bis Anfang Juli deutlich gestiegen waren, ist die Inzidenz in Oer-Erkenschwick jetzt stark gesunken. Und es gibt eine weitere gute Nachricht.
Symbolbild zeigt zwei positive Corona-Schnelltests und eine Maske. In Oer-Erkenschwick ist die Inzidenz seit Anfang Juli gesunken.
In Oer-Erkenschwick hat es in der vergangenen Woche 152 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Die Inzidenz ist trotzdem gesunken. © picture alliance/dpa

Die Corona-Inzidenz in Oer-Erkenschwick ist innerhalb einer Woche um 76,1 Punkte gesunken. Das geht aus der aktuellen Infektions-Statistik hervor, die der Kreis Recklinghausen am Freitag (8.7.) veröffentlichte. 138 Menschen aus Oer-Erkenschwick sind dem Kreis momentan als infiziert gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt liegt damit am 8. Juli bei 437,7, eine Woche zuvor betrug sie noch 513,8.

Eine weitere gute Nachricht: In der Woche vom 1. bis zum 8. Juli ist kein Oer-Erkenschwicker in Verbindung mit einer Corona-Infektion verstorben. Die Zahl der Corona-Toten beträgt weiterhin 104. Seit Pandemiebeginn wurden in der Stimbergstadt 8.909 Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet, 152 davon in der vergangenen Woche.

Oer-Erkenschwick hat zweitniedrigsten Inzidenzwert im Kreis

Auch im gesamten Kreis Recklinghausen ist die Inzidenz deutlich niedriger als noch vor einer Woche. Anfang Juli lag der Wert bei 648,6, zum aktuellen Stand beträgt er 566,2. Den höchsten Wert hat Dorsten mit 697,8, den niedrigsten Waltrop mit 268,1. Oer-Erkenschwick bleibt die Stadt mit dem zweitniedrigsten Wert. Auf den Intensivstationen im Kreis sind 16 Menschen mit einer Coronainfektion in intensivmedizinischer Behandlung, drei von ihnen werden invasiv behandelt (Stand 8.7., 10.18 Uhr).

Aktuelle Infektionszahlen und Inzidenzen veröffentlicht der Kreis Recklinghausen seit einigen Monaten nicht mehr täglich, sondern immer am Freitagmorgen, zusammengefasst für die zurückliegende Woche.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.