Einbruch in Haus in Oer-Erkenschwick: Diebe erbeuten Schmuck und Geld

Redakteurin
Ein Mann mimt einen Einbrecher und benutzt ein Brecheisen, um eine gekippte Terrassentür aufzuhebeln.
Unbekannte drangen über eine Terrassentür in ein Haus in Oer-Erkenschwick ein. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Lesezeit

Der Schrecken wird bei den Betroffenen noch tief sitzen: Unbekannte brachen am Donnerstag (13.10.) in ein Haus in Oer-Erkenschwick ein – und machten Beute.

Diebe klauen in Oer-Erkenschwick

An der Kantstraße in Oer-Erkenschwick hebelten Unbekannte eine Terrassentür auf und gelangten so in das Wohnhaus. „Sie durchsuchten diverse Räume und öffneten sämtliche Behältnisse“, erläutert die Polizei die Vorgehensweise der Einbrecher in Oer-Erkenschwick. Mit Schmuck und Bargeld entkamen die Täter unerkannt. Der Einbruch ereignete sich am 13. Oktober zwischen 10.45 Uhr und 12.15 Uhr. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 08002361111 zu melden.

2.344 Delikte der Einbruchkriminalität sind im Jahr 2021 vom Polizeipräsidium im Kreis erfasst worden, das geht aus der aktuellen Kriminalitätsstatistik hervor. In Oer-Erkenschwick wurden 54 Einbrüche registriert, davon 20 Fälle von Wohnungseinbrüchen.

„Ein Einbruch ist für viele Menschen sehr belastend. Die Verletzung ihrer Privatsphäre, verloren gegangenes Sicherheitsgefühl oder auch psychische Folgen machen den Betroffenen häufig mehr zu schaffen, als der materielle Schaden“, heißt es von der Polizei. Im Rahmen der Polizeikampagne „Riegel vor – sicher ist sicherer“ informiert die Behörde seit vielen Jahren über Einbruchsschutz. Neutrale und kostenlose Beratung leistet das Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz.