Unfall

Motorradfahrer verunglückt in Oer-Erkenschwick – 62-Jähriger verletzt

Und wieder hat es in Oer-Erkenschwick einen Unfall gegeben. Beteiligt war ein Mann aus Datteln.
© picture alliance/dpa

Das hätte auch schlimmer ausgehen können: Der Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag (20. Juli) an der Ludwigstraße. Ein 62-jähriger Motorradfahrer aus Datteln befand sich dort auf dem Gelände einer Tankstelle. Mit seinem Motorrad wollte der Mann aus Datteln nach rechts in die Ludwigstraße in Oer-Erkenschwick einbiegen. Doch dabei stürzte der Motorradfahrer. Durch den Sturz wurde der 62-Jährige leicht verletzt. Zur genauen Unfallursache macht die Polizei keine weiteren Angaben, erklärt aber: „Ein Rettungswagen war nicht notwendig.“ An dem Motorrad entstand 1.000 Euro Sachschaden.

Zahl verletzter Kradfahrer gestiegen

Motorradfahrer sind im Straßenverkehr stärker gefährdet als Autofahrer. Im Gegensatz zum Pkw bietet das Motorrad keine Knautschzone und nahezu jeder Motorradunfall ist für den Kraftradfahrer mit Verletzungen verbunden. Im Jahr 2020 sind beim Polizeipräsidium Recklinghausen 19.701 Verkehrsunfälle aufgenommen worden, das geht aus dem polizeilichen Verkehrsunfallbericht hervor. Auf der Homepage des Polizeipräsidiums RE heißt es: „Die Zahl der verunglückten motorisierten Zweiradfahrer ist 2020 gegenüber dem Vorjahr auf 283 (-40) gesunken. Nach einem deutlichen Rückgang im Jahr 2019 (-32) ist die Zahl verletzter Kradfahrer, also Nutzern leistungsstarker Motorräder, dagegen 2020 wieder angestiegen – von 113 auf 125.“

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt