Vorsitzender des Club50Plus Oer-Erkenschwick, Klaus Skodell, und ein geflüchtetes Schulkind mit Vater in der ehemaligen Westerbachschule in Oer-Erkenschwick.
Der Vorsitzende des Club50Plus Oer-Erkenschwick, Klaus Skodell (li.), übergibt Spenden an Schulkinder der Asylunterkunft in der ehemaligen Westerbachschule. © Sophia Wibbeke
Viele Spenden - wenige Schüler

Club50Plus Oer-Erkenschwick hilft geflüchteten Kindern beim Schulstart

Am Dienstag (9. 8.) kamen in der Westerbachschule viele Akteure zusammen, um Geflüchteten etwas für den Schulanfang zu spenden. Es mangelte nicht an Spenden, aber an Kindern.

Es ist kurz nach 11 Uhr, als alle Beteiligten der Spendenaktion entscheiden, doch noch auf Nachzügler zu warten. Versammelt haben sich auf dem Schulhof der ehemaligen Westerbachschule neben Klaus Skodell – dem Verantwortlichen der Spendenaktion – bereits Heike Schlicht, Lotsin vom Haus der sozialen Leistungen, und Ludger Creutz, Sozialarbeiter im Bereich Asyl. Zum jetzigen Zeitpunkt werden noch 24 Kinder erwartet.

Spenden – nicht nur für Schulbücher

Übergabe: Das ging schnell …

… doch es geht weiter

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.