Ein Mann mit Maske steht vor dem Rathaus
Der Sprecher der Stadtverwaltung von Oer-Erkenschwick, Peter Raudszus, appelliert an die Bürger, trotz der vor rund einem Monat weggefallenen Maskenpflicht beim Besuch städtischer Gebäude weiterhin eine Mund-Nase-Abdeckung zu tragen. © Privat
Hohe Infektionszahlen

Oer-Erkenschwicks Stadtsprecher Peter Raudszus erneuert Masken-Empfehlung

Bei der Stadtverwaltung Oer-Erkenschwick gibt es keine Sommerpause. Und die macht das Coronavirus auch nicht. Deshalb erneuert Stadtsprecher Peter Raudszus die Masken-Empfehlung der Gemeinde.

Von wegen Pandemie-Sommerpause: Die Infektionszahlen steigen auch in Oer-Erkenschwick. Das Coronavirus ist längst nicht besiegt. Die Stadt Oer-Erkenschwick hat zwar wie alle anderen Gemeinden bereits vor Wochen die Pflicht zum Tragen einer Maske in städtischen Gebäuden aufgehoben, aber Verwaltungssprecher Peter Raudszus erneuert den Appell: „Trotzdem empfehlen wir natürlich weiterhin das Tragen einer Maske auf freiwilliger Basis.“

Hygieneregeln gelten im Rathaus von Oer-Erkenschwick weiter

Über den Autor
Redakteur Ostvest
Motorradfahrer, Hundebesitzer (Labrador), Menschenfreund: Seit 1979 als Lokalreporter im Einsatz und stets an interessanten Geschichten interessiert.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.