Radfahrer am Milchpfad und Bochumer Straße übersehen – zwei Verletzte

Die Seitenansicht eines Polizeiwagens.
Die Polizei wurde zweimal zu Verkehrsunfällen mit Radfahrern gerufen (Symbolbild). © dpa
Lesezeit

Ein 74-jähriger Fahrradfahrer aus Recklinghausen fuhr nach Angaben der Polizei am Montag (20.6.) gegen 15.30 Uhr auf dem Milchpfad in Richtung Hohenzollernstraße. Kurz vor der Einmündung kollidierte er mit der Autotür eines geparkten Fahrzeugs. Die Fahrerin des Wagens, eine 55-Jährige aus Lohfelden, hatte gerade die Tür geöffnet, um aus dem Auto zu steigen.

Der Radler konnte nicht mehr ausweichen und stürzte zu Boden. Dabei verletzte er sich leicht. Rettungskräfte transportierten ihn ins Krankenhaus. Es entstand ein kleiner Sachschaden.

Nicht so glimpflich endete ein zweiter Unfall: Eine 23-jährige Recklinghäuserin fuhr um 19.10 Uhr mit ihrem motorisierten Fahrrad auf dem Radweg der Bochumer Straße in Richtung Süden und wechselte etwa 50 Meter hinter der Einmündung zur Elbestraße auf die Fahrbahn, um ihre Fahrt auf der anderen Straßenseite fortsetzen zu können.

Dabei wurde sie von dem Auto eines 51-jährigen Bottropers erfasst, der ebenfalls auf der Bochumer Straße in Richtung Süden unterwegs war. Die Frau fiel zu Boden und erlitt schwere Verletzungen. Rettungskräfte transportierten sie in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1500 Euro.