Niemals geht man so ganz: Ulrich Möser, langjähriger Leiter der "Wetterfrosch"-AG am Marie-Curie-Gymnasium, hat maßgeblich beim Erstellen der Jahresbilanz mitgewirkt. © Thomas Nowaczyk (Archiv)
Marie-Curie-Gymnasium

„Ur-Wetterfrosch“ Ulrich Möser kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück

Vor einem halben Jahr hat er seinen Dienst quittiert, jetzt ist Ulrich Möser doch noch einmal zur „Wetterfrosch“-AG am Marie-Curie-Gymnasium zurückgekehrt. Seine Kenntnisse sind gefragt.

Seit 2008 war die „Wetterfrosch“-AG sein „Baby“: Ulrich Möser, früherer Physik-, Technik- und Sportlehrer am Marie-Curie-Gymnasium (MCG) und begeisterter Hobby-Meteorologe, hat die Arbeitsgruppe initiiert und aufgebaut: von der Kalibrierung der Wetterstation auf dem Schuldach bis hin zu den Auswertungen per Computer-Programm. Im Sommer ist der Pädagoge in den Ruhestand gegangen, hat die AG-Leitung an seine Lehrerkollegin Angelika Winkelmann übergeben – nicht ohne ihr seine Hilfe, wann immer nötig, zuzusagen.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein HA+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.