Graffiti-Künstler

25.000 Euro teures Kunstwerk im ICE gestohlen

Diese Bahnfahrt war für einen Graffiti-Künstler aus Osnabrück besonders ärgerlich. Auf dem Weg von München nach Köln haben Unbekannte eines seiner wertvollen Kunstwerke im ICE gestohlen.
Unbekannte haben ein wertvolles Kunstwerk aus einem ICE gestohlen. © picture alliance/dpa

Unbekannte haben einem Künstler in einem ICE auf der Fahrt von Köln nach München ein 25.000 Euro teures Gemälde gestohlen. Der 44-Jährige sei auf dem Weg zu einer Auktion gewesen, teilte die Bundespolizei am Sonntag mit.

Das Kunstwerk hatte er demzufolge bei der Fahrt am Freitag in eine Nische zwischen zwei Sitzen gestellt. Kurz nach der Abfahrt des Zuges sei er eingeschlafen. Und als er wieder aufwachte und in München aussteigen wollte, so berichtet es die Polizei, war sein Bild weg.

Polizei hat keine Hinweise auf die Täter

Der Mann zeigte den Diebstahl bei der Bundespolizei an. Eine Auswertung der Videoaufzeichnungen am Bahnhof brachte aber zunächst keine Hinweise auf den oder die Täter.

Wer Hinweise auf den Verbleib des Bildes machen kann, wird gebeten, sich mit der Bundespolizei unter Telefon 089 / 51 55 50 11 11 in Verbindung zu setzen.

dpa