Chefredakteuer Jens Ostrowski und Reporter Ulrich Breulmann geben im Kollegengespräch eine Einschätzung zum Prozesstag und zum Urteil gegen Christoph Metzelder.
Prozess gegen Metzelder

„Er hatte Tränen in den Augen“: Video-Gespräch bewertet den Metzelder-Prozess

Der Kinderpornografie-Prozess gegen Christoph Metzelder ging schneller zu Ende als erwartet. Wie ist das Urteil zu bewerten? Welchen Eindruck machte Metzelder vor Gericht?

Der einstige Fußballstar Christoph Metzelder ist wegen des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie zu 10 Monaten Bewährung verurteilt worden. Wie hat sich Christoph Metzelder im Prozess gegenüber den Journalisten und der Öffentlichkeit verhalten? Welche Gründe gab er für den Besitz der kinderpornografischen Dateien und Bilder an? Welchen Eindruck machte er bei seinem Geständnis? Und wie ist das Urteil zu bewerten?

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein HEA+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Ihre Autoren
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite
Avatar
Chefredakteur
Ich bin Journalist geworden, weil mich die tägliche Herausforderung reizt. Während die Waschmittel-Branche von einem guten Produkt über Jahre profitieren kann, müssen Journalisten ihre Medien jeden Tag neu erfinden.
Zur Autorenseite
Jens Ostrowski