Häusliche Gewalt

Hagen: 19-Jähriger schlägt Stiefmutter brutal zusammen

Weil er seine Stiefmutter bedroht und geschlagen haben soll, hat die Polizei ein Strafverfahren gegen einen jungen Mann in Hagen eingeleitet. Die Angriffe waren äußerst brutal.
Eine Polizistin steht vor einem Streifenwagen, dessen Blaulicht leuchtet.
Die Polizei wurde zu einem Einsatz in Hagen gerufen. © picture alliance/dpa

In Hagen kam es Donnerstagnacht zu einem Akt häuslicher Gewalt. Ein 19-Jähriger geriet in der Nacht mit seiner Stiefmutter in Streit, in dessen Verlauf er ihr androhte, den Kiefer zu brechen. Anschließend schlug der Mann ihr mehrfach mit den Fäusten ins Gesicht. Die Frau schilderte, dass er sie danach am Kopf nach unten zerrte und mit seinem Knie auf ihren Kopf einwirkte.

Die Frau wurde leicht verletzt. Der Mann verließ nach dem Vorfall in der Nacht auf Freitag die Wohnung. Die Polizei sprach ein Verbot aus, wonach er mehrere Tage nicht zurückkommen darf.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein. Die leicht verletzte Hagenerin lehnte die Alarmierung eines Rettungswagens ab.

dpa/bär

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.