Kriminalität

Riesige Zigarettenproduktion: Illegale Fabrik im Sauerland fliegt durch skurrilen Zufall auf

In einer illegalen Fabrik im Sauerland sind riesige Mengen Zigaretten produziert worden. Durch einen skurrilen Zufall fiel dies jetzt auf. 13 Tatverdächtige wurden festgenommen.
In einem ehemaligen Großmarkt stehen Maschinen für die illegale Herstellung und Verpackung von Zigaretten.
In einem ehemaligen Großmarkt stehen Maschinen für die illegale Herstellung und Verpackung von Zigaretten. © Zollfahndungsamt Essen/dpa

Nach der Aushebung einer illegalen Zigarettenfabrik im sauerländischen Iserlohn hat das örtliche Amtsgericht Haftbefehle gegen alle 13 festgenommenen Tatverdächtigen erlassen. Das teilten die Staatsanwaltschaft Hagen und das Zollfahndungsamt Essen am Freitag mit.

Großer Steuerschaden durch illegale Zigarettenfabrik

Aufgeflogen war die in einem ehemaligen Großmarkt versteckte Zigaretten-Produktion am Donnerstag durch den Fehlalarm einer Brandmeldeanlage. Feuerwehr und Polizei Hagen fanden statt eines Feuers große Mengen Tabak und Zigaretten.

Eine erste Beweisaufnahme der Ermittler ergab, dass in der illegalen Fabrik bereits mindestens 5,7 Millionen Zigaretten produziert wurden. Der sichergestellte Feinschnitt-Tabak hätte nach Schätzungen der Ermittler für weitere 28 Millionen Zigaretten gereicht. Den dadurch möglichen Steuerschaden schätzten die Behörden auf mehr als 3 Millionen Euro.

dpa

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.