Der Angeklagte (links) sitzt neben seinem Verteidiger Bernd Kachur (Mitte). © Jörn Hartwich
Landgericht Essen

Tödlicher Streit um viel Geld: Angeklagter schweigt

Ein Mann aus Essen bricht schwerverletzt auf der Straße zusammen. Die Ärzte können nur noch seinen Tod feststellen. Jetzt steht der mutmaßliche Täter, ein guter Freund des Opfers, vor Gericht.

Es müssen fürchterliche Szenen gewesen sein. Vor knapp einem halben Jahr ist ein Mann aus Essen auf offener Straße mit einem Hammer und einem Messer angegriffen worden. Der 46-Jährige hatte keine Chance. Seit Mittwoch muss sich der mutmaßliche Täter in Essen vor Gericht verantworten. Die Anklage lautet auf Mord.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein HEA+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Gerichtsreporter