Schalke 04

Diese Liste erhöht die WM-Chancen von Schalke-Knipser Simon Terodde

Das Fachblatt „Kicker“ hat 15 Stürmer in seine Rückrunden-Rangliste aufgenommen - für die deutsche Nationalmannschaft spielberechtigt ist davon keiner.
Nationaler Stürmer-Notstand: Schalke-Knipser Simon Terodde könnte davon profitieren. © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Die jüngsten Länderspiele haben es wieder mal bewiesen und die Diskussion aufs Neue angeheizt: Fußball-Deutschland hat keinen „Knipser“, der sich auf höchstem Niveau beweisen kann. Das Fachblatt „Kicker“ hat dafür nun quasi den Beweis geliefert.

15 Stürmer hat der „Kicker“ in seine Rückrunden-Rangliste der Ersten Bundesliga aufgenommen, angeführt wird das Tableau von Robert Lewandowski, Rang 15 belegt der Ex-Schalker Breel Embolo (Borussia Mönchengladbach). Auffällig: Unter diesen 15 Stürmern ist kein einziger, der für die deutsche Nationalmannschaft spielberechtigt ist.

Fürsprecher Thon und Fischer

Das könnte die WM-Chancen von Simon Terodde erhöhen: Der Schalker hat mit seinen 30 Toren eine glänzende Zweitliga-Saison hinter sich, schon seit Wochen wird darüber debattiert, ob man ihn nicht als „Notfall-Knipser“ mit zur WM nach Katar nehmen solle.

Schalke-Legenden wie Olaf Thon und Klaus Fischer hatten sich zuletzt dafür stark gemacht, dass Bundestrainer Hansi Flick einen Kaderplatz für Terodde freihalten soll – vorausgesetzt natürlich, dass Terodde in der Ersten Liga eine ordentliche Hinrunde spielt. Auch Schalkes Ex-Stürmer Kevin Kuranyi sieht in seiner Expertise für den „Kicker“ eine Art nationalen Stürmer-Notstand, der Terodde in die Karten spielen könnte: „Ich bin sehr besorgt darüber, dass kein für den DFB spielberechtigter Angreifer in der Rangliste vertreten ist.“

„Die beste Zeit kommt noch“

Terodde selbst hätte gegen eine Berufung nichts einzuwenden: „Natürlich ist die Nationalmannschaft ein großer Traum. Für welchen Fußballer nicht? Wenn Hansi Flick am Ende wirklich zur Entscheidung kommen sollte, dass er einen Stürmer für Katar braucht, der vorne drin steht und Tore macht, und er dann auch noch an mich denken sollte, dann stehe ich natürlich bereit.“ Schon vor Wochen hatte der 34-jährige Terodde angekündigt: „Die beste Zeit kommt erst noch….“

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.