Schalke 04 und seine schwarze Serie in fremden Stadien

Man muss weit zurückgehen, um sich an den letzten Auswärtssieg des FC Schalke 04 zu erinnern. Im November 2019 gab es den letzten Erfolg in einem fremden Stadion und zwar mit 2:1 in Bremen.
Will am Samstag mit Schalke 04 punkten: Torwart Ralf Fährmann. © dpa

Damals war noch David Wagner Trainer der Königsblauen. Seitdem hat Schalke mehrfach den Coach gewechselt, aber ein Auswärtssieg gelang nicht mehr. Allen anderen Bundesligateams ist das bereits gelungen. Vielleicht ist es wenigstens ein gutes Omen, dass der Gegner jetzt Hoffenheim heißt, denn im Hinspiel gelang ein 4:0-Erfolg gegen die Kraichgauer.

„Ich verschwende nicht viele Gedanken an dieses Spiel, natürlich war das keine schöne Erinnerung, aber es liegt schon etwas zurück, und es ist jetzt eine komplett neue Konstellation“, erklärt TSG-Trainer Sebastian Hoeneß. Vier Spiele (ein Sieg, drei Remis) ist seine Mannschaft nun unbesiegt. Mit einem Sieg könnten die Kraichgauer ihr Punktekonto auf 39 erhöhen, das wäre die dreifache Ausbeute des Gegners.

Schon 36 Spieler eingesetzt

Schalke will alles daransetzen, um sich vernünftig aus der Bundesliga zu verabschieden. Grammozis will ganz genau hinschauen, welche Spieler sich noch zu 100 Prozent mit Schalke identifizieren.

Aufgrund der langen Verletzungsliste darf man gespannt sein, wie Grammozis seine Elf aufstellt. Bereits 36 Spieler haben die Königsblauen in dieser schlimmen Saison eingesetzt. Damit sind die Schalker Bundesliga-Rekordhalter zusammen mit dem VfL Wolfsburg aus der Saison 2010/2011.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.