Die Kreisliga-A-Fußballer des ETuS Wanne spielen künftig nicht mehr an der Franzstraße. Der Platz dort wurde geschlossen. © Volker Engel
Fußball

Mit Abpfiff der Saison: Nach 94 Jahren verlor Herner Klub seine Heimat – so geht es weiter

Ein Herner Fußball-Verein muss seinen Sportplatz räumen. Dort hat er seit der Gründung im Jahr 1928 gekickt. Abschied nehmen vom Rote-Asche-Gelände an der Franzstraße hieß es Pfingstmontag.

Ein Herner Fußball-Verein verliert seinen Sportplatz – und damit wohl auch einen Teil seiner Identität. Ein Ratsbeschluss der Stadt Herne aus dem Mai 2017 wurde mit Abpfiff der Saison 2021/22 in die Tat umgesetzt. Ab dem 1. Juli wird es kein Fußballspiel mehr geben auf dem Sportplatz an der Franzstraße. Dort spielt ETuS Wanne seit der Gründung am 22. April 1928.

Duell mit FC Marokko Herne war das Abschiedsspiel

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.