Trainer Marc Gebler vom SV Dorsten-Hardt muss gleich zwei geplatzte Wechsel verkraften.
Trainer Marc Gebler vom SV Dorsten-Hardt muss gleich zwei geplatzte Wechsel verkraften. © Joachim Lücke
Fussball

Böses Déjà-vu für den SV Dorsten-Hardt – Wechsel platzt zum zweiten Mal

Tritt ein Spieler von einer getroffenen Zusage zurück, ist das ärgerlich für den betroffenen Verein. Dem SV Hardt passierte das jetzt mit einem Akteur schon zum zweiten Mal.

Yannick Kayma wechselt nun doch nicht vom VfB Hüls zum SV Dorsten-Hardt. Diese Nachricht musste der Dorstener Landesligist Anfang 2021 schon einmal verkünden, jetzt kam es für die Hardter zu einem bitteren Déjà-vu.

Über den Autor
Redakteur
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.