In die Horizontale geht nach diesem Zweikampf mit Dülmens Philip Benterbusch (l.) der Distelner Miguel Cornelius. © Michael Steyski
Fußball

Furioses Topspiel: Sechs Tore fallen im Duell zwischen SV Vestia Disteln und TSG Dülmen

Das Topspiel der Bezirksliga 14 zwischen dem SV Vestia Disteln und Meister TSG Dülmen hätte weit mehr als die 110 Zuschauer verdient gehabt - und bot Tempo, Tore und Dramatik pur.

Wenn die beiden torhungrigsten Mannschaften einer Liga aufeinander treffen, enden solche Duelle fast nie mit einer Nullnummer. Und so war es auch in der Partie zwischen dem Tabellendritten SV Vestia Disteln und der bereits als Meister feststehenden TSG Dülmen. Sechs Treffer fielen in den 90 Minuten – es hätten auch noch mehr sein können.

Daniel Koseler trifft in der 4. Minute zum 1:0

Philipp Müller erhöht vor der Pause auf 2:0

Nach dem Wechsel liegen Distelner Treffer in der Luft

Dülmens Alexander Kock trifft nur den Pfosten

Über den Autor
Redakteur
Sport hat mich von Kindesbeinen stets interessiert. Als Kind des Vests - mit Dattelner Kanalwasser getauft - interessieren mich die Geschichten der Sportler, ob Groß oder Klein. Und das im Medienhaus seit 1999.
Zur Autorenseite
Michael Steyski

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.