Trainer Sven Berger und der SC Herten wollen in der kommenden Saison wieder angreifen. © Ronald Brendel
Kreisliga B3

SC Herten gibt sich kämpferisch: „Dann greifen wir eben nächste Saison wieder an“

Das hat sich am Paschenberg jeder anders erhofft, nach der 1:2-Niederlage ist der Aufstieg für den SC Herten nicht mehr möglich. Trotzdem gibt sich der Verein kämpferisch.

Völlig überraschend verlor der SC Herten mit 1:2 seine Meisterschafts-Begegnung bei den Sportfreunden Stuckenbusch II völlig überraschend – damit erloschen auch alle Aufstiegsträume für den ambitionierten B-Ligisten. Eigentlich hatte das Team von Trainer Sven Berger auf den letzten Spieltag und den SV Hochlar 28 II gehofft, dem Gegner für BW Westfalia Langenbochum II für das am Pfingstmontag anstehende Saisonfinale. Jedoch ist dies aufgrund des Rückstandes von vier Punkten auf den Tabellenführer aus der Nachbarschaft nicht mehr möglich.

Hoffen auf guten Ausklang gegen SSC Recklinghausen

Heiße Duelle mit BWW Langenbochum II

Pfingsten wird das 90-jährige Bestehen gefeiert

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.