Mit 39 Jahren Ehemaliger Fußballer und Projekt-Verantwortlicher Habib Kaya verstorben

Redakteur
Schwarz-Weiß-Bild von Habib Kaya
Habib Kaya ist im Alter von 39 Jahren verstorben. © Stadt Herten
Lesezeit

Habib Kaya ist gestorben. Das teilte der VfB Hüls am Donnerstag (24. November) auf seiner Facebook-Seite mit. Im Alter von 39 Jahren verstarb Kaya in der Nacht zu Mittwoch. Als Projektleiter beim Immobilienentwickler Ten Brinke war er für den Umbau des ehemaligen Real-Marktes in Herten verantwortlich.

Von 2015 bis 2018 trug Kaya das Trikot des VfB Hüls und habe laut des Facebook-Posts zusammen mit seinem Bruder Markus maßgeblichen Anteil daran gehabt, dass der Verein nach dem Rückzug in die Bezirksliga nicht ins Bodenlose gefallen sei.

„In Gedanken sind wir bei seiner Familie und seinen Freunden. Ruhe in Frieden, Habo“, schrieb der Verein. Kaya war auch bei BW Westfalia Langenbochum aktiv. Zuletzt spielte er in der vergangenen Saison bei SuS Bertlich. Bis zu seinem Tod trainierte Kaya die E2-Jugend des SV Westerholt.

Sein damaliger Bertlicher Trainer Bilal Kuzucu sagte über Kaya: „Er war ein unglaublicher Mensch. Ich habe ihn sehr geschätzt. Wir sind gut klargekommen. Ich bin fassungslos. Die Nachricht hat mich mitgenommen.“