Aufziehender Nebel sorgte beim Spiel der Ü50-Fußballer der DJK Spvgg. Herten bei SW Meckinghoven für eine kuriose Situation. (Symbolbild) © imago images/Pressefoto Baumann
Fußball

Kein Durchblick im Nebel: Plötzlich spielt ein Team mit 12 Mann

Ein richtig turbulentes Spiel lieferten die Ü50-Fußballer der DJK Spvgg. Herten bei SW Meckinghoven ab. Es fielen nicht nur reichlich Tore, sondern es kam auch zu einer kuriosen Situation.

Alt gegen Jung hieß es auf der Sportanlage in Datteln-Meckinghoven. Die Ü50-Fußballer der DJK Spvgg. Herten trafen auf die Ü32 der Schwarz-Weißen. Somit waren die Gäste-Spieler im Schnitt 15 bis 20 Jahre älter als ihre Kontrahenten. Was ihnen an Schnelligkeit und Spritzigkeit fehlte, machten sie mit Erfahrung und Stellungsspiel wett.

Tuncay Altunkaya trifft kurz vor der Pause zum 1:3

Stolzenberg bringt die Meckinghover mit 4:3 in Führung

Über den Autor
Redakteur
Sport hat mich von Kindesbeinen stets interessiert. Als Kind des Vests - mit Dattelner Kanalwasser getauft - interessieren mich die Geschichten der Sportler, ob Groß oder Klein. Und das im Medienhaus seit 1999.
Zur Autorenseite
Michael Steyski

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.