Frauenfußball

Spitzenreiter DJK Spvgg. Herten meistert Hürde in Grafenwald

Die Bezirksliga-Fußballerinnen der DJK Spvgg. haben ihren Spitzenplatz verteidigt - und mit dem 5:2 beim VfL Grafenwald einen Verfolger abgeschüttelt.
Traf gleich doppelt für die DJK Spvgg. Herten: Stürmerin Julia Hasler (l.). © Michael Steyski

Im siebten Spiel holten die Bezirksliga-Fußballerinnen der DJK Spvgg. Herten den sechsten Sieg. Nur zuletzt beim 0:0 gegen den RC Borken-Hoxfeld gab’s nicht die volle Punktzahl. Beim Tabellendritten VfL Grafenwald setzten sich die Schützlinge von Marc Bahl mit 5:2 (4:2) durch. „Für mich war das ein Sechs-Punkte-Spiel. Jetzt freuen wir uns auf den kommenden Sonntag gegen die punktgleiche Mannschaft von Fortuna Seppenrade“, sagt Marc Bahl.

Die Hertenerinnen legten in Grafenwald los wie die Feuerwehr. Ein Zuspiel von Laura Kulla in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr nutzte Laura Sofia Lombardi zum 0:1 (7.). Nur drei Minuten später stellte Emine Citir nach Kulla-Pass auf 0:2.

Julia Hasler schnürt einen Doppelpack

Mit einem Doppelschlag glichen die Grafenwälderinnen aus. „Da haben wir uns zwei individuelle Fehler geleistet“, berichtet Marc Bahl. Zwei lange Pässe landeten bei der schnellen VfL-Stürmerin Alina Fockenberg – 2:2 (19., 22.). Die Hertenerinnen schüttelten sich kurz, blieben am Drücker. Zwei Treffer von Julia Hasler (34., 40.), schon gingen die Gäste mit einem 4:2 in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel kontrollierte der Spitzenreiter das Geschehen. Julia Wember nach Kulla-Eckball markierte den 5:2-Endstand (67.). Hannah Kober hat derzeit Pech am Schuh kleben, traf in aussichtsreicher Position zweimal den Ball nicht richtig.