Fußball

SV Westerholt geht am Ende die Luft aus

Am Samstag haben wieder einige Fußball-Seniorenteams die Form überprüft. Mittendrin: die klassenhöchste Mannschaft aus dem Kreis, Oberligist TuS Haltern.
Am Ende mit dem 4:4 zufrieden: Christoph Woischny, Trainer des B-Kreisligisten SV Westerholt. © Michael Steyski

Ursprünglich wollte der B-Ligist SV Westerholt die Form daheim überprüfen. Problem nur: An zwei Stellen des Sportplatzes musste der Kunstrasen-Teppich geflickt werden. Und das Sportamt Herten konnte keine Zusage machen, das dies bis Samstag passiert ist.

Also verlegten die Westerholter ihren Test nach Bochum, traten bei Adler Riemke II an. Den Kontakt stellte übrigens der Ex-Westerholter Gerrit Dieckmann her, der mittlerweile das Adler-Trikot trägt.

Luca Jorczik besorgt die Führung

Die knapp besetzten Westerholter, liefen nur mit 12 Mann auf, begannen stark, gingen nach zehn Minuten durch einen Abstauber von Luca Jorczik in Führung. Die Hausherren schlugen aber nach 30 Minuten zurück. Kurz vor dem Wechsel gelang den Westerholtern ein Doppelschlag. Erst traf Marc-Niklas Goronzy (35), anschließend Neuzugang Mauricio Santana (37.) zum 1:3 – gleichzeitig der Pausenstand.

In der Halbzeit wechselten die Bochumer gleich siebenmal, die Westerholter mangels Masse gar nicht. Die Adler-Truppe bekam Oberwasser und stellte nach 60 Minuten den Anschluss her. Fünf Minuten später stellte Marc-Niklas Goronzy den alten Abstand wieder her – 2:4. Am Ende ging den Gästen die Puste aus, mit einem Doppelschlag glichen die Riemker noch zum 4:4 aus (84., 87.). „Es hätte auch 10:10 ausgehen können“, sagt Westerholts Trainer Christoph Woischny. Im ersten Test gegen die DJK Spvgg. Herten gab es ein 2:3.

Zudem haben getestet:

DJK GW Erkenschwick – TuS Haltern 1:10

1. SC BW Wulfen II – DJK SF Dülmen II 3:3

ETuS Haltern II – FC Spvgg. Oberwiese 0:3

Borussia Ahsen II – SuS Olfen III 1:0

SV Hullern – SW Meckinghoven II 0:5

SSV Rhade – SuS Stadtlohn II 3:2