Fußball

SV Westerholt verliert ersten Test gegen die DJK Spvgg. Herten knapp

Noch nicht ganz rund lief es für B-Kreisligist SV Westerholt im ersten Test. Am Ende stand ein knappes 2:3 (2:2) gegen A-Ligist DJK Spvgg. Herten zu Buche.
Westerholts Sascha Uhle (r.) ist hier den berühmten Schritt schneller am Ball als sein Gegenspieler Daniel Bergmannshoff. © Michael Steyski

Am Ende gewann A-Ligist DJK Spvgg. Herten den Test beim SV Westerholt durchaus verdient mit 3:2 (2:2). Beide Trainer waren sich einig: Spielerisch wie auch konditionell ist noch viel Luft nach oben. „Die acht Monate Pause merkte man den Spielern an“, sagt Westerholts Trainer Christoph Woischny.

Dieser durfte sich über ein frühes 1:0 freuen. Nach sechs Minuten markierte Jan Maurice Rüdiger den Führungstreffer der Hausherren. Die Freude dauerte allerdings nicht lange an. Bereits in Minute 18 schaffte Juri Stolz das 1:1.

Nick Friebe wendet das Blatt

Und nur vier Minuten später hatte die DJK Spvgg. bereits das Blatt gewendet. Nach einem Eckball traf Nick Friebe zum 1:2 (22.). Kurz vor dem Wechsel schlugen die Westerholter noch zurück. Sascha Uhle startete von der Mittellinie ein Solo, ging an drei Gegenspielern vorbei und drosch die Kugel unter die Latte – 2:2 (43.), gleichzeitig der Pausenstand.

Im zweiten Durchgang hatten die Gäste spielerische Vorteile. Nicht unverdient kam die Truppe von Sascha Vitolins zum Siegtreffer – wenn auch glücklich. Juri Stolz hielt aus 18 Metern drauf. Von der Unterkante der Latte sprang das Leder an Westerholts Torsteher Nicolas Füllbeck, von dort ins Netz (65.).

Jan Maurice Rüdiger trifft nur die Latte

Einen möglichen vierten Treffer verpassten die Gäste allerdings. Und fast wäre noch der Ausgleich gefallen. Jan Maurice Rüdiger traf aber nur die Querstange (86.). „Am Ende wurden bei uns die Füße schwer, dennoch bin ich zufrieden“, sagt Westerholts Coach Christoph Woischny, der erstmalig auf Neuzugang Mauricio Santana zurückgreifen konnte.

Da DJK-Trainer Sascha Vitolins mit einigen angeschlagenen Spielern aus die Partie ging, kündigte er an, das für Sonntag (4.7.) geplante Testspiel bei BVH Dorsten abzusagen. „Ich muss da nicht mit Altherren-Spielern hinfahren“, sagt Sascha Vitolins. Neuerdings gibt‘s im Katzenbusch übrigens einen Kunstrasenplatz.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.