Hat als Sportlicher Leiter beim SV Westerholt aufgehört: Ralf Anischewski. © K_V
Handball

Überraschendes Ende: Sportlicher Leiter hört bei Verbandsligist SV Westerholt sofort auf

Kaum hat das neue Jahr begonnen, gibt‘ bei den Verbandsliga-Handballern des SV Westerholt eine Überraschung. Der langjährige Sportliche Leiter hat seinen Posten niedergelegt.

Somit steht Ralf Anischewski vor dem Heimspiel am Samstag (15.1.) gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Westfalia Herne nicht mehr zur Verfügung. Die Westerholter sind aktuell Drittletzter, kämpfen als Aufsteiger gegen den Abstieg. „Der Zeitpunkt kam für uns überraschend“, meint Geschäftsführer Daniel Wolter. Denn Ralf Anischewski hatte dem Vorstand bereits vor dem Beginn der aktuellen Spielzeit mitgeteilt, dass dies seine letzte Saison als Verantwortlicher für die drei Seniorenmannschaften sein würde und er ab dem Sommer 2022 seinen verdienten Handball-Ruhestand genießen möchte. Für die Westerholter war er seit der Saison 2018/19 tätig. „Er war maßgeblich am Klassenerhalt 2019 und dem Aufstieg 2021 beteiligt“, sagt Daniel Wolter.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein HA+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Sport hat mich von Kindesbeinen stets interessiert. Als Kind des Vests - mit Dattelner Kanalwasser getauft - interessieren mich die Geschichten der Sportler, ob Groß oder Klein. Und das im Medienhaus seit 1999.
Zur Autorenseite
Michael Steyski

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.