Fußball

Wenn der Spitzenreiter BWW Langenbochum II kampflos zu Punkten kommt

Eingeschränkter Spieltag für die Hertener Mannschaften in der Kreisliga B 3: Nur zwei von vier Teams waren im Einsatz.
Ging in Recklinghausen leer aus: Westerholts Yilmaz Kocaoglu (links). © Michael Steyski

Während der Tabellenzweite SC Herten regulär spielfrei hatte, kam Spitzenreiter BWW Langenbochum II kampflos zu drei Punkten. Der Grund: Gastgeber SSC Recklinghausen verzichtete aufgrund Coronafälle in der zweiten Mannschaft freiwillig auf einen Einsatz.

SF Stuckenbusch II – SV Vestia Disteln III 4:1 (1:1) Beim Tabellenfünften hielten die Distelner zumindest in der ersten Halbzeit gut dagegen. Zwar gingen die Stuckenbuscher durch Jannick Portmann mit 1:0 in Führung (23.), noch vor dem Wechsel schaffte Mert Badur den Treffer zum 1:1 per Strafstoß (45.+1).

Im zweiten Abschnitt erzielte Timo Pluta das 2:1 für die Stuckenbuscher. Denen spielte in die Karten, dass ein Distelner die Gelb-Rote Karte sah (74.). In Überzahl machten Thomas Duda (84.) und Thorsten Voss (90.+2) alles klar.

Genclikspor Recklinghausen II – SV Westerholt 0:9 (0:4) Beim Schlusslicht verpassten die Schützlinge von Christoph Woischny einen zweistelligen Sieg nur knapp. Bereits zur Pause hatten die Westerholte die Weichen auf Sieg gestellt. Marcel Knubben eröffnete den Torreigen (20.). Luca Jorczik (27., 29.) und Julian Schulz (35.) sorgten für eine 4:0-Führung beim Wechsel. Im zweiten Abschnitt schlugen die Westerholter noch fünfmal zu. Die Tore teilten sich Luca Jorczik (47., 49., 79.) und Pierre Hausdorf (76., 90.).

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.