Machte seine Sache im Tor des TuS 05 Sinsen gut: Christian Kopse. © Jochen Sänger
Fußball

Hat Westfalenligist TuS 05 Sinsen jetzt eine neue Nummer eins?

Wird auf der Trainerbank des TuS 05 Sinsen ein Platz frei? Die ausgewechselten Spieler des Westfalenligisten flachsten beim Testspiel gegen Westfalia Herne, „dass wir eine neue Nummer 1 haben“.

Sie meinten Co-Trainer Christian Kopse, der in den 90 Minuten umständehalber den Kasten gehütet hatte. „Das war eine einmalige Aktion“, freute sich der Assistent von Timo Koscholleck artig über die Komplimente.

Sportlicher Leiter überzeugt: „Da wächst was zusammen“

Nichts Neues in Sachen Tribünenbau in Sinsen

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.