Timo Ostdorf, Trainer des TuS Haltern, war mit der Einstellung seiner Mannschaft zufrieden. © Olaf Krimpmann
Fußball

Spvgg. Erkenschwick – TuS Haltern: Die Reaktionen zum Westfalenliga-Derby

Das Westfalenliga-Derby zwischen der Spvgg. Erkenschwick und TuS Haltern endete mit einem klaren 3:1-Erfolg der Platzherren. Lange war das Spiel vor 565 Zuschauern umkämpft. Hier die Reaktionen.

Timo Ostdorf, Trainer TuS Haltern: „Wir sind mit einem verdienten Remis in die Pause gegangen, wobei mich das schon ein wenig geärgert hat. Denn bei beiden Chancen der Erkenschwicker legen wir den Ball dem Gegner selbst auf. Das sind Fehler, die du dir gegen die Spvgg. Erkenschwick nicht erlauben kannst. In der zweiten Halbzeit hat man dann die Qualität von Stefan Oerterer gesehen, hinten raus hat uns die Spvgg. dann überrannt. Aber ich will nicht groß lamentieren: Meine Mannschaft hat alles rausgehauen, das ist die Basis für die weitere Saison.“

Über den Autor
Redakteur
Sport ist Mord? Vielleicht. Garantiert ist Sport gesellig, spannend und spaßig - und damit berichtenswert. Wenn nicht gerade die Halbzeitwurst mit Senf lockt, geht’s vorzugsweise in Laufschuhen an die eigenen überzähligen Kalorien. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg - wie der Sport eben so ist.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.