Handball

Bezirksligisten starten am 4. September in die Saison

Langsam wird es ernst für die Handball-Bezirksligisten. Anfang September steht der erste Spieltag auf dem Programm. Zwei Teams aus Recklinghausen sind dabei.
Ambitioniert steigen Nick Andersen und die ETG ab 4. September in die Bezirksliga-Saison ein. © Jochen Börger

Alle stehen in den Startlöchern – jetzt darf nur nicht mehr der Fakt eintreten, dass die Pandemie die Saison neuerlich gefährdet.

Knapp fünf Wochen noch, dann geht es auch in der Bezirksliga rund. Längst laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren auch bei den Recklinghäuser Vertretern ETG und HTV 95/28. Und jetzt wissen die beiden Trainer Carsten Kuhlwilm (ETG) und Andreas Gutzeit, was zum Saisonauftakt auf sie zukommt.

Die Eisenbahner, die mit großen Ambitionen in die Bezirksliga-Saison starten, empfangen am Samstag, 4. September, den TV Gladbeck, ehe es eine Woche später zum TuS Ickern geht.

Dass sein Team eine gute Rolle spielen kann, will auch Kuhlwilm gar nicht verhehlen. „Aber es gibt in der Liga viele gute Mannschaften“, ließ der Coach schon während des Testspiels beim SV Westerholt (26:26) verlauten.

„Auf nach Gelsenkirchen“, heißt es dagegen zum Auftakt für den HTV 95/28 Recklinghausen. Das Team von Andreas Gutzeit gastiert am 4. September bei der Zweitvertretung des FC Schalke 04, ehe eine Woche späters das erste Vestderby auf dem Programm steht. Westfalia Scherlebeck gastiert in König Ludwig am 11. September. Das Recklinghäuser Derby gibt es dann kurz vor dem Weihnachtsfest zur besten Frühschoppen-Zeit. Die ETG empfängt den HTV 95/28 am Sonntag, 19. Dezember, um 11 Uhr. Das Rückspiel ist für den 30. April geplant.

Lesen Sie jetzt