Gegen Ende der Pokalpartie ging es in Hillen zur Sache. © Jochen Börger
Fußball - Kreispokal

Fünf Tore, vier Platzverweise, Rudelbildung – zwischen Hillen und Preußen geht es rund

Das Pokalspiel zwischen der SG Hillen und dem 1. FC Preußen Hochlarmark hatte einiges zu bieten. Vier Spieler mussten vorzeitig vom Platz - und am Ende ist kurzzeitig Hektik pur angesagt.

Am Ende hatten sich die Gemüter wieder schnell beruhigt, die Hillener feierten einen hart erkämpften 3:2 (1:1)-Sieg gegen den B-Liga-Konkurrenten. Doch kurz vor Schluss wurde es kurzzeitig richtig hitzig. Nach einem Foul an der Seitenlinie gegen Marvin Brösicke flog Hochlarmarks Tayfun Öney vom Platz.

Yasin Kerter sorgt für den Hillener Ausgleich

Emrullah Yokaribas tanzt alle aus – und trifft zum 3:2

Über den Autor
Redakteur
Fußball-Fan, “auf Kohle” geboren, mit Herz für Bergbau-Geschichte und kleine Sportvereine, in denen vielfach Großes entsteht. Wenn nicht auf dem Platz zu finden, dann mit dem E-Bike zwischen Münsterland und Sauerland.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.