„Sporttalk am Freitag“

FC Marl gegen TSG Dülmen: „Wir richten uns nie nach dem Gegner“

Die neue Folge des „Sporttalk am Freitag“ dreht sich um die Bezirksliga 14. Dort empfängt Mani Mulai mit dem FC Marl die TSG Dülmen mit Trainer Manfred Wölpper. Wir sprechen mit beiden darüber.
Vor dem Topspiel der Bezirksliga diskutieren die Trainer Mani Mulai (2.v.l.) und Manfred Wölpper (2.v.r.) mit Henry Schoemaker (l.) und Sebastian Schneider. © Stefan Korte

In der Bezirksliga 14 zieht der Tabellenführer TSG Dülmen, trainiert vom Marler Manfred Wölpper, souverän seine Kreise. So souverän, dass viele die Liga fast schon für entschieden halten. Zumindest, wenn der FC Marl der TSG am Sonntag nicht ein Bein stellen kann.

Auch der Mitfavorit von der Hagenstraße ist nach etwas holprigem Saisonstart gut in Form gekommen und seit elf Partien ungeschlagen. Zuletzt wurde der VfB Kirchhellen mit 7:2 geschlagen. Mit einem Sieg über Dülmen könnte der FCM den Rückstand verkürzen, gewinnt er auch noch das Nachholspiel in Zweckel, würde er auf zwei Punkte heranrücken.

Wölpper beendet seine Trainerkarriere in Dülmen

Vor dem Duell am Sonntag empfangen Sebastian Schneider (Medienhaus Bauer) und Henry Schoemaker (Trainer SC Marl-Hamm) die Trainer der beiden Mannschaften, um über das Topspiel zu sprechen. „Wir scharren mit den Hufen“, sagt Manfred Wölpper. Das sieht bei den Gastgebern nicht anders aus. „Wir haben noch alles in der eigenen Hand“, sagt Mani Mulai. Wölpper warnt seine Mannschaft: „Der Vorsprung sieht enorm aus, aber man darf sich auch nicht täuschen lassen.“ Der FCM hat bei einer Partie weniger acht Zähler Rückstand, kann mit einem Sieg gegen Dülmen und im Nachholspiel also bis auf zwei Punkte heranrücken.

Mani Mulai steht noch am Anfang seiner Trainerkarriere, der FCM ist seine erste Station. Ganz anders Wölpper: Er hat für die nächste Saison in Dülmen zugesagt. „Aber das ist definitiv mein letzter Verein. Ich möchte nicht mit dem Rollator zum Platz kommen.“

Die vergangene Folge mit den Gästen Dennis Weßendorf (Sportlicher Leiter Spvgg. Erkenschwick) und Olaf Krimpmann (Leiter der Lokalsportredaktion des Medienhauses Bauer) stand im Zeichen des Westfalenliga-Derbys zwischen der Spvgg. und dem TuS 05 Sinsen.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.