Fußball

Der erste Jäger des Top-Quartetts, der VfB Waltrop, ist in Lauerstellung

Es ist eine komfortable Situation für den VfB Waltrop in der Kreisliga A2. Das Team gehört nicht zum gejagten Top-Quartett der Liga, lauert mit zwei Punkten weniger aber direkt dahinter auf Rang fünf.
Nach dem 2:2 im Spitzenspiel gegen den SuS Concordia Flaesheim hatte VfB-Trainer Yücel Özdemir zu einer kurzen Teambesprechung gebeten. © Christine Horn

Am Sonntag gastiert die Mannschaft von Trainer Yücel Özdemir nun beim Tabellenzehnten FC Leusberg. Die Gastgeber haben zu Hause bislang zweimal gewonnen und zweimal Remis gespielt. Diese Bilanz will der VfB aus seiner Sicht „aufhübschen“, sprich dem FC die erste Heimniederlage beibringen.

Allerdings beklagt der Coach einige personelle Probleme. So war Keeper Tim Ressemann gemeinsam mit Lukas Knauer und Nico Maikämper im Urlaub, sollen am Samstag aber wieder zurückkehren. Definitiv ausfallen wird Lucas Dandl, der vergangene Woche beim 2:2 gegen den SuS Concordia Flaesheim zwischen den Pfosten stand.

Jan Gesing stellt sich zur Verfügung

„Da ist es klasse, dass sich Jan Gesing im Training zur Verfügung stellte und auch am Sonntag als zweiter Keeper mit nach Leusberg fahren wird“, so Özdemir. Ali Öztürk hatte sich unter der Woche krank abgemeldet. „Insgesamt hat uns eine Erkältungswelle erwischt“, beklagt der Coach.

Daher wird der tatsächliche Kader wohl kurzfristig aufgestellt. Dafür gibt es einen Lichtblick: Denis Özdemir, der etatmäßige Torjäger des VfB Waltrop, hatte nach einer längeren Verletzungspause am Dienstag wieder mit trainiert. Ob es für einen Einsatz bereits in Leusberg reicht, wird sich zeigen.