Unterwasserdrohne Poseidon: Putins teuflische Tsunamiwaffe

Wladimir Putin, Präsident von Russland, an Bord eines Forschungs-U-Bootes C-Explorer 3.11.
Wladimir Putin, Präsident von Russland, an Bord eines Forschungs-U-Bootes C-Explorer 3.11. Das russische Atom-U-Boot (nicht im Bild) soll unbemerkt sechs nukleare Poseidon-Unterwasserdrohnen in Richtung feindlicher Küstenstädte in Gang setzen können. Jede dieser Drohnen soll Atomsprengköpfe mit einer Vernichtungswirkung tragen können, die ein Vielfaches der Hiroshima-Bombe beträgt. © picture alliance/dpa/POOL SPUTNIK KREMLIN/AP
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Whatsapp hat neue Funktion: Nutzer können künftig Nachrichten an sich selbst verschicken

Mann tötet Spielplatzfreundin (6) des Sohnes: Feuer gelegt, um Tat zu vertuschen

Vaterschaftsurlaub ab 2024: Das müssen Eltern zur neuen Regelung wissen

Schon seit 2021 „in der Testphase“

Der Westen glaubte an Bluff

Logik oder Wahnsinn?

Macht, die aus dem Meer kommt

Eine russische Lehrvorführung im Eis

Putins eiskalter Griff nach der Arktis

„Ukraine ist nur Putins erste Schlacht“

Der Artikel "Unterwasserdrohne Poseidon: Putins teuflische Tsunamiwaffe" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland