Der Angeklagte hat den Brautpaar-Betrug zugegeben. © Martin von Braunschweig
Prozess um den Hof Niermann

Brautpaar-Betrug in Waltrop: Angeklagter muss sich einen neuen Freund suchen

Der Prozess um den Brautpaar-Betrug am Hof Niermann macht nun bis zum 18. Juli Pause. In der Zeit muss der Angeklagte über einen Verlust hinwegkommen.

In einer ausführlichen Erklärung hat der 34-jährige Angeklagte bereits am ersten Verhandlungstag zugegeben, 65 Brautpaare um mehr als 227.000 Euro betrogen zu haben.

Neuer Freund: Medican-Betrüger

Über den Autor

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.