Feuerwehrleute unter Atemschutz tragen Gerätschaften in ein Gebäude.
Feuerwehrleute unter Atemschutz tragen Gerätschaften in den Keller an der "Elmenhorster Mühle" in Waltrop. © Feuerwehr Waltrop
Brambauerstraße

CO₂-Melder sprang in der Elmenhorster Mühle an – „Gut, dass die Feuerwehr gerufen wurde“

Die Waltroper Feuerwehr war am Mittwochmorgen an der Elmenhorster Mühle gefragt. Es ging um einen CO₂-Austritt aus einer Zapfanlage.

Die Waltroper Feuerwehr wurde am Mittwoch (15.6.) in den Morgenstunden zur Elmenhorster Mühle gerufen. Im Keller des Gastronomiebetriebs an der Brambauerstraße war der CO₂-Melder angesprungen, jemand von der „Mühle“ hatte die Helfer alarmiert.

„Richtig, nicht selbst nachzusehen“

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Gelsenkirchen-Buer, studiert in Bochum und Dublin. Wollte seit dem Schülerpraktikum in der achten Klasse nie etwas anderes werden als Journalist. Als freier Mitarbeiter seit dem 14. Lebensjahr eifrig darauf hin gearbeitet, den schönsten Beruf der Welt zu ergreifen. Dann in Osthessen zur Redakteursausbildung. Im Jahr 2006 von Osthessen ins Ostvest. Tief eingeatmet und mit Westernhagen gesagt: “Ich bin wieder hier, in meinem Revier.” Das geliebte Ruhrgebiet, das Ostvest, auch und gerade das kleine Waltrop: Fundgruben für Geschichten, die erzählt werden wollen. Immer wieder gerne.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.