Tankstellen-Einbruch in Waltrop: Einer der Verdächtigen ist erst 12 Jahre alt

Redakteurin
Eine Tür an einer Jet-Tankstelle in Waltrop wurde  bei einem Einbruch in Mitleidenschaft gezogen.
Die Eingangstür der Jet-Tankstelle ist bei dem Einbruch zerstört worden. Sie wurde danach durch ein Provisorium ersetzt. © Martin Pyplatz
Lesezeit

Einbruch in die Jet-Tankstelle an der Leveringhäuser Straße in Waltrop: Eine Gruppe von jungen Leuten wird verdächtigt, in der Nacht auf Sonntag (25. 9.) dort die Glastür eingeworfen zu haben. Einer der Verdächtigen ist erst 12 Jahre alt, die übrigen Tatverdächtigen – alle leben in Dortmund – sind nur unwesentlich älter: Die Polizei spricht von einem 14-, zwei 16- und einem 28-Jährigen.

Gegen 2.50 Uhr sollen sie den Einbruch verübt haben. Als sie dann das Gebäude betraten, wurde der Alarm ausgelöst, und sie machten sich in einem Auto von dannen.

Polizei nimmt Verdächtige in Dortmund fest

Die Polizei konnte sie auf ihrem Fluchtweg verfolgen, berichtete auf Nachfrage Sprecherin Annette Achenbach. Unter anderem fuhren die Tatverdächtigen über die Autobahn A2 und die A45. Am Dortmunder Hafen verließen sie die Autobahn und konnten kurz darauf mit Unterstützung der Dortmunder Polizei-Kollegen an der Mallinckrodtstraße angehalten werden.

Der Zwölfjährige sei aufgrund seines Alters an seine Erziehungsberechtigten übergeben worden, die übrigen Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen, so die Polizei weiter. Das Auto stellten die Beamten zudem als Beweismittel sicher. Jetzt wird weiter ermittelt. Geprüft wird auch, ob die Tatverdächtigen für weitere Einbrüche und Diebstähle infrage kommen.