Unfallfluchten in Waltrop: Schrammen an VW Golf und Opel Zafira

Redakteurin
Am Stoßfänger eines geparkten Autos sind Spuren eines Unfalls zu sehen.
Wer Opfer einer Unfallflucht wird – hier ein Symbolfoto von Schrammen am Auto – hat anschließend jede Menge Scherereien. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Die Polizei berichtet von Unfallfluchten, die sich in Waltrop zugetragen haben. Eine muss am Donnerstag (22. 9.) zwischen 9 und 17 Uhr an der Straße „Im Sauerfeld“ geschehen sein. Dort sei ein grauer VW Golf im vorderen linken Bereich beschädigt worden, teilt das Polizeipräsidium mit. „Der Verursacher ist unerkannt vom Unfallort geflüchtet“, heißt es weiter.

Kratzer an der kompletten Beifahrerseite

Auch auf dem Ulmenweg machte sich ein Unfallverursacher davon, ohne sich um den Schaden, den er angerichtet hatte, zu kümmern. Dieser Vorfall geschah ebenfalls am Donnerstag (22. 9.) zu einem Zeitpunkt über Mittag. In Mitleidenschaft gezogen wurde am Ulmenweg ein grauer Opel Zafira. Durch die Beschädigung hat er jetzt erhebliche Kratzer, die sich über die komplette Beifahrerseite ziehen.

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 1000 Euro. Auch in diesem Falle ist der Unfallverursacher unbekannt. Wer Hinweise geben kann, etwas beobachtet hat oder gar ein Kennzeichen aufgeschrieben hat, der meldet sich bei der Polizei – unter der kostenlosen Rufnummer Tel. 0800/2361-111.

Das Ärgerliche bei Unfallfluchten für die betroffenen Autobesitzer ist, dass sie oft auf den Kosten sitzenbleiben. Wer allerdings eine Vollkasko-Versicherung hat, bei dem sind Schäden am eigenen Auto, die unbekan­nte Dritte bei Fahrerflucht verursachen, meist abgedeckt. Die Scherereien mit Reparatur und Papierkram hat man trotzdem.