Die Kinder der Klasse 2a mit ihrem Lehrer Jan Löffler an der August-Hermann-Francke-Schule hörten eine Geschichte über Indianer – und deren Zeichen für "Freundschaft" sind zwei in die Höhe gereckte Finger. © Tamina Forytta
August-Hermann-Francke-Schule

Wenn Rechtsanwalt und Pfarrerin vor der Grundschul-Klasse stehen

Von ihren Lehrern bekommen die Kinder der August-Hermann-Francke-Schule in Waltrop immer mal vorgelesen. Aber am Vorlesetag war das anders: neue Gesichter an der Schule!

Diese Gesichter gehören sonst nicht zum Kollegium an der Waltroper August-Hermann-Francke-Grundschule: Rechtsanwalt Claus Volke, Buchhändlerin Jasmin Rose, Kirchenmusiker Thomas Neuleben, Pfarrerin Sabine Dumpelnik, Philipp Atzpodin, Sohn der Vorlesetag-Organisatorin Britta Conrady-Atzpodin, Buchhändlerin Silke Sturm, Diakon Dieter Krumminga und Redakteurin Tamina Forytta. Am Freitag (19.11.) aber marschierten sie pünktlich zur ersten Stunde auf: Denn es war Vorlesetag, und da kommen traditionsgemäß „neue“ Gesichter in die Schule. In jeder Klasse war einer der Gäste als Vorleser tätig – auch wenn die Reihen wegen Krankheitsfällen diesmal etwas gelichtet waren.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein HA+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin Ostvest

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.